Konfekt und Eis Kuchen

über ein Lieblingsrezept für Schokoladen-Napfkuchen mit Schoko-Rotwein-Eis

Dieses einfache Rezept für Schokoladen-Napfkuchen kommt in feiner Gesellschaft. Ihm wird hier mit herbem Schoko-Eis, in dem auch Rot- und Portwein mitmischen, ein wenig italienisches Dolce Vita angehaucht, denn a bit of Schoko never hurts.

Schokoladen-Napfkuchen Rezept Schoko-Rotwein-Eis

Napfkuchen ist wohl eines der beliebtesten Gebäcke auf dem Sonntagskuchentisch. Richtig so, denn unkomplizierter und flexibler ist kaum ein Kuchenkollege. Napfkuchen ist fix zusammengerührt, zarter, fluffiger Teig, mal mit Rosinen oder Nüssen, in diesem Fall mit einer guten Portion Schokolade und Kakao, erinnert er so manch einen an Kindheitsnachmittage. Zuhause mit Mama oder Oma den Teig anrühren und backen. Die Vorfreude angeheizt durch den Duft nach frischem Kuchen.

Schokoladenkuchen Schokoladeneis Rezept Napfkuchen

Auf die Idee, ein Schoko-Rotwein-Eis zum Schokoladen-Napfkuchen zu kombinieren, brachten mich im Grunde meine Kinder, für die ich zurzeit in Dauerschleife Zitronen- oder Weißes-Schokoladen-Eis herstelle, dass sie dann zusammen mit heißem Kakao wegschlecken, wenn sie an schummrigen Januarnachmittagen von draußen in die warme Küche gestiefelt kommen. Eis geht also offensichtlich auch im Winter. Warum also nicht mal eine Große-Leute-Variante zum Kuchen?! Glücklicherweise ist die Eisherstellung wirklich einfach und auch ganz ohne Eismaschine problemlos möglich. Ich besitze zwar so ein Wunderwerk, nutze es aber eher selten. So eine Eismaschine muss gut durchgekühlt sein, bevor sie zum Einsatz kommen kann, das bedeutet mindestens 12 Stunden Aufenthalt im Tiefkühlfach, was ich einfach häufig versäume. Und dann sind da die vielen Kleinteile, die es im Anschluss zu reinigen und wieder zu verstauen gilt…. Ich gebe zu, Eis stelle ich aus Bequemlichkeit überwiegend manuell her. Kein großer Zauber, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Rotwein-Eis für Kinder?

Für Kinder ist dieses Eis nicht die beste Wahl, das versteht sich von selbst. Allerdings wird so eine feine schokoladige Eiscreme ganz sicher auch einige Kinder magisch anziehen. Die Menge an Rotwein in diesem Eis ist nicht zu knapp, jedoch verflüchtigt sich der überwiegende Alkoholanteil während des Kochens. Ein Richtwert: nach ca. 30 Minuten Kochzeit sind noch ca. 35 % des Alkohols vorhanden. In vielen unserer Lebensmittel ist ein kleiner Restalkoholwert enthalten, mit denen auch Kinder in Berührung kommen (zum Beispiel in Apfelsaft…). Solche kleinen Mengen von ca. 0,5 Vol.-% sind für Kinder unbedenklich. Anders hingegen sieht es bei Speisen aus, die merklich nach Alkohol riechen. Hier liegt auch der Alkoholwert höher und ist für das kindliche Nervensystem to much.

Aus gesundheitlicher Sicht sollte das Schoko-Rotwein-Eis aufgrund der Kochzeit des Rotweins keine Gefahr für Kinder darstellen, was aber bleibt ist der Weingeschmack. Für uns Große sehr lecker, für Kinder aber eher nicht. Ein geschickter natürlicher Schutzmechanismus. Ich würde deshalb dazu raten, dem Nachwuchs lieber eine Alternative anzubieten, zum Beispiel diese Lebkuchen mit Kakao.

Schoko-Rotwein-Eis Rezept Schokoladen-Napfkuchen

Es gibt Eisrezepte mit Ei (oft nur Eigelb) oder ohne Ei. Ei oder Eigelb funktionieren im Eis als Bindemittel und machen es schön cremig. Alternativ bekommt man aber auch mit Johannisbrotkernmehl gute Ergebnisse hin.

Tipps für die Eisherstellung:

  • Die angerührte Eismasse unbedingt im Wasserbad erhitzen und niemals direkt im Topf auf der Herdplatte, denn das wäre zu heiß und das Ei könnte stocken. Im Wasserbad wird die Masse gemixt (mit einem Tuch zur Abdeckung, sonst ist die Sauerei erheblich), bis die Konsistenz etwas cremiger und schaumiger ist.
  • Egal ob du eine Eismaschine verwendest oder nicht, bevor dein angerührtes Eis im Tiefkühlfach oder der Eismaschine landet sollte es gut abgekühlt sein.
  • Die erkaltete Eismasse kann nun entweder in der Eismaschine seine Runden drehen oder in einem Behälter im Gefrierfach verschwinden. Während die Eismaschine nun je nach Modell 30 bis 60 Minuten rührt, bist du in der Gefrierfach-Variante öfters gefordert. Das erste Mal solltest du etwa nach einer Stunde die Eismasse, die am Rand schon etwas angefroren sein dürfte, am besten mit dem Schneebesen gründlich durchrühren. Dieses Durchrühren wiederholst du jetzt alle 30 Minuten. Auf diese Weise wird Luft unter die Masse geschlagen und das Bilden von Eiskristallen verhindert. Also gib ruhig alles am Schneebesen. Dieses Verfahren erstreckt sich auf etwa 6 Stunden. Danach hast du cremiges Eis und einen trainierten Bizeps.
  • Das gefrorene Eis solltest du ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, damit es etwas antauen kann und leichter zu portionieren ist.

Vielleicht wird dieses Eis ja deine Sorte 2021. Ich bin gespannt auf deine Meinung.

Schokoladenkuchen Napfkuchen Schokoladeneis Rezept

Rezept für Schokoladen-Napfkuchen mit
Schoko-Rotwein-Eis

Für den Schokoladen-Napfkuchen empfiehlt sich eine Form von ca. 22 cm Durchmesser (ergibt ca. 10 Stücke).

Zutaten:

Für das Eis:

  • 660 ml Rotwein
  • 400 ml Portwein
  • 375 ml Milch
  • 225 g Edelbitterschokolade
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 90 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 100 g Butter

Für den Kuchenteig:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 50 g Muscovadozucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1,5 EL Kakao
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • Salz
  • 40 ml Rotwein

Für die Kuchenverzierung:

  • 1 EL Kakao
  • evtl. Puderzucker

Zubereitung:

  1. Für das Eis beide Weinsorten in einem Topf aufkochen und auf 250 ml einkochen lassen. Die Schokolade hacken und 50 g davon zur Seite legen. Die restliche Schokolade zusammen mit der Milch in einem zweiten Topf erhitzen und darin schmelzen. Anschließend die Schokomilch mit dem ausgekratzten Mark der halben Vanilleschote und dem Zucker zum Wein geben und alles vermengen.
  2. Eigelbe und Butter zur Schoko-Wein-Masse geben und alles über dem heißen Wasserbad* mit dem Handmixer* aufschlagen, bis die Masse schaumiger und cremiger wird.
    Vorsicht: Zu Beginn läuft das nicht ohne Spritzer ab, deshalb lege ich hier immer ein Küchentuch über den Mixer. Dabei aber unbedingt gut aufpassen, dass das Tuch nicht in den Topf rutscht oder sich (worst case) in den Mixstäben verfängt.

    Die Masse anschließend komplett abkühlen lassen.
  3. Die abgekühlte Masse noch einmal durchmixen, bevor du sie nun entweder in der Eismaschine* zubereitest oder in das Gefrierfach gibst und regelmäßig mit dem Schneebesen gut durchrührst (das erste Mal nach 60 Minuten und dann in etwa halbstündlich bis das Eis cremig-fest ist). Kurz vor dem Ende der Zubereitung wird die zurückgelegte gehackte Schokolade zum Eis gegeben und untergerührt. Anschließend im Tiefkühlfach aufbewahren.
  4. Für den Kuchenteig die Schokolade hacken und mit der Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Eine Napfkuchenform (ca. 22 cm Durchmesser)* gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 190° vorheizen.
  5. Die Schoko-Butter vom Herd nehmen und beide Zuckersorten unterrühren. Anschließend die Eier nacheinander gut unterrühren.
  6. In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Zimt, Ingwer und eine Prise Salz mischen. Dann die Schokomasse mit dem Rotwein zugeben und alles gut miteinander verrühren.
  7. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und zunächst auf der 2. Schiene von unten 30 bis 32 Minuten und anschließend auf der mittleren Schiene weitere 15 Minuten backen. Bevor du den Kuchen aus dem Ofen nimmst, unbedingt die Stäbchenprobe machen: Klebt noch feuchter Teig am Stäbchen, gib dem Kuchen noch ein paar Minuten im Ofen.
  8. Wenn der Schokoladen-Napfkuchen vollständig abgekühlt ist, diesen aus der Form stülpen und mit Kakao oder optional einer Kakao-Puderzucker-Mischung bestäuben.

Rezept für besten Schokoladen-Napfkuchen mit Schoko-Rotwein-Eis

Rezept für den Kuchentischklassiker Napfkuchen – mal in Schoko-Rotwein-Eis für etwas italienisches Dolce Vita.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Eiscreme, Kuchen, Napfkuchen, Sonntagskuchen, Topfkuchen
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweiz, Italienisch
Keyword: backen, die schönsten Kuchenrezepte, einfache Rezepte, Eiscreme, Foodstyling, german cake recipe, Napfkuchen, Schokoladeneis, Schokoladenkuchen, Schokoladensauße, Sonntagskuchen
Portionen: 10 Stücke
Kalorien: 628kcal

Equipment

  • Napfkuchenform 22 cm, evtl. Eismaschine

Zutaten

Für das Eis

  • 660 ml Rotwein
  • 400 ml Portwein
  • 375 ml Milch
  • 225 g Edelbitterschokolade
  • Mark ½ Vanilleschote
  • 90 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 100 g Butter

Für den Kuchenteig

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 50 g Muscovadozucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1,5 EL Kakao
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Ingwer
  • Salz
  • 40 ml Rotwein

Für die Kuchenverzierung:

  • 1 EL Kakao
  • Puderzucker optional

Zubereitung

  • Für das Eis beide Weinsorten in einem Topf aufkochen und auf 250 ml einkochen lassen. Die Schokolade hacken und 50 g davon zur Seite legen. Die restliche Schokolade zusammen mit der Milch in einem zweiten Topf erhitzen und darin schmelzen. Die Schokomilch mit dem ausgekratzten Mark der halben Vanilleschote und dem Zucker zum Wein geben. Alles vermengen.
  • Eigelbe und Butter zur Schoko-Wein-Masse geben und alles über dem heißen Wasserbad mit dem Handmixer aufschlagen, bis die Masse schaumiger und cremiger wird. Achtung: Spritzschutz verwenden! Die Masse anschließend komplett abkühlen lassen.
  • Die abgekühlte Masse noch einmal durchmixen, bevor du sie nun entweder in der Eismaschine zubereitest oder in das Gefrierfach gibst und regelmäßig mit dem Schneebesen gut durchrührst (das erste Mal nach 60 Minuten und dann in etwa halbstündlich bis das Eis cremig-fest ist). Kurz vor dem Ende der Zubereitung wird die zurückgelegte gehackte Schokolade zum Eis gegeben und untergerührt. Anschließend im Tiefkühlfach aufbewahren.
  • Für den Kuchenteig die Schokolade hacken und mit der Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Eine Napfkuchenform (ca. 22 cm Durchmesser)* gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 190° vorheizen.
  • Die Schoko-Butter vom Herd nehmen und beide Zuckersorten unterrühren. Anschließend die Eier nacheinander gut unterrühren.
  • In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Zimt, Ingwer und eine Prise Salz mischen. Die Schokomasse mit dem Rotwein zugeben und alles gut miteinander verrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Form füllen und zunächst auf der 2. Schiene von unten 30 bis 32 Minuten und anschließend auf der mittleren Schiene weitere 15 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  • Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, diesen aus der Form stülpen. Mit Kakao oder optional einer Kakao-Puderzucker-Mischung bestäuben.

Notizen

Die Kalorienangabe bezieht sich auf ein Kuchenstück mit einer Portion Eis.
Kalorienangabe für ein Stück Kuchen ohne Eis: 328 kcal
Kalorienangabe für eine Portion Eis (Rezept reicht für 10 Portionen): 300 kcal

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich sehr über deine Meinung und zeig mir gerne ein Foto auf Instagram (am besten über @hejgredelin oder #gredelin, damit ich es entdecke).

*Werbelink, das bedeutet, solltest du über diesen Link etwas erwerben, dann erhalte ich eine klitzekleine Provision.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Recipe Rating