aufs Brot Pasta

Rezept für Brennnessel-Pesto aus Nüssen und Kernen

Hej ho, ich präsentiere: Brennnessel-Pesto aus Nüssen und Kernen. Als mich mein Spazierweg mit Hund Vilma gestern wie so oft an nicht enden wollenden Brennesselbüschen vorbeiführte, kam mir die Idee aus dem vermeintlichen Unkraut was Tolles zu machen. Eine schnelle unkomplizierte Version musste es ein, da aus den mitgenommenen frischen Blättern direkt ein feines Abendessen werden sollte.

Genauso wie bei meinem Bohnen-Bärlauch-Aufstrich ist das Pesto im Handumdrehen gemixt, nur dienen hier keine Bohnen als Basis, sondern eine gute Mischung aus Kernen und Nüssen, was mich schon so herrlich in Herbstlaune versetzt.

Was ist das Besondere an Brennnessel-Pesto aus Nüssen und Kernen?

Es ist ratz-fatz gemixt, man braucht nur wenige Zutaten und wer beim Brennnesselpflücken Handschuhe trägt und die Blätter danach kurz in warmes Wasser legt, muss kein fieses Brennen (weder an den Händen noch im Mund) fürchten, wenn das Pesto schließlich als Krönung zu Pasta, Ofenkartoffeln oder Baguette auf dem Teller begeistert.

Rezept für Brennnessel-Pesto aus Nüssen und Kernen

Für 4 Portionen.

Hinweis: Beim Pflücken der Brennnesselblätter feste Handschuhe (am besten Gartenhandschuhe) tragen. Anschließend die Blätter in einer Schale mit heißem Wasser übergießen und 40 – 60 Sekunden ruhen lassen. Durch die Hitze werden die Brennhaare zerstört und die Blätter können gefahrlos weiterverarbeitet werden.

Zutaten:

  • 40 g Brennnesselblätter
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Parmesan
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 35 g Walnusskerne
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Balsamico-Essig (optional)

Zubereitung:

  1. Die Brennesselblätter – ich erwähne es sicherheitshalber noch einmal – in einer Schale mit heißem Wasser übergießen und 40 – 60 Minuten im Wasser ruhen lassen. Anschließend die Blätter in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze leicht anrösten. Knoblauch schälen und grob hacken. Den Parmesan mit einer Vierkantreibe* reiben.
  3. Die abgetropften Brennnesselblätter zusammen mit Knoblauch, Parmesan, Walnüssen, Pinienkernen, Sonnenblumenkernen, Zitronensaft und Olivenöl in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer* zu einer Paste pürieren. Wenn das Pesto zu fest ist, einfach etwas Wasser dazugeben.
  4. Das Pesto mit Salz und nach Geschmack etwas Balsamico-Essig abschmecken.
  5. Schmeckt großartig zu Pasta, Ofenkartoffeln, zu Ciabatta und und und…

Rezept für Brennnessel-Pesto aus Nüssen und Kernen

Einfaches Pesto aus Nüssen und Kernen mit Brennnesselblättern – simple pesto with nuts, kernels and nettle leaves. Brennnesselpesto Pestorezepte gredelin
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Abendessen, Beilage, Brotaufstrich, Dip, lunch, Pesto, Snack, vegetarisch
Land & Region Deutschland, Italien
Portionen 4 Portionen
Kalorien 521 kcal

Equipment

  • Stabmixer

Zutaten
  

  • 40 g Brennnesselblätter
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 30 g Pinienkerne
  • 60 g Parmesan
  • 35 g Walnusskerne
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • Saft ½ Zitrone
  • 100 ml Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • Balsamico-Essig optional

Anleitungen
 

  • Die Brennesselblätter – ich erwähne es sicherheitshalber noch einmal – in einer Schale mit heißem Wasser übergießen und 40 – 60 Minuten im Wasser ruhen lassen. Anschließend die Blätter in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze leicht anrösten. Knoblauch schälen und grob hacken. Den Parmesan mit einer Vierkantreibe reiben.
  • Die abgetropften Brennnesselblätter zusammen mit Knoblauch, Parmesan, Walnüssen, Pinienkernen, Sonnenblumenkernen, Zitronensaft und Olivenöl in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer zu einer Paste pürieren. Wenn das Pesto zu fest ist, einfach etwas Wasser dazugeben.
  • Das Pesto mit Salz und nach Geschmack etwas Balsamico-Essig abschmecken.
  • Schmeckt großartig zu Pasta, Ofenkartoffeln, zu Ciabatta und und und…

Notizen

Die Kalorienangabe bezieht sich auf eine Portion.
Beim Pflücken der Brennnesselblätter feste Handschuhe (am besten Gartenhandschuhe) tragen. Anschließend die Blätter in einer Schale mit heißem Wasser übergießen und 40 – 60 Sekunden ruhen lassen. Durch die Hitze werden die Brennhaare zerstört und die Blätter können gefahrlos weiterverarbeitet werden.
Keyword Beilage, Brennnessel, Dip, Grillen, Nüsse und Kerne, Pesto, Vegetarisch

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich sehr über deine Meinung und zeig mir gerne ein Foto auf Instagram (am besten über @hejgredelin oder #gredelin, damit ich es entdecke).

*Amazon-Partnerlink, das heißt, falls du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine minikleine Provision. Ich verlinke ausschließlich Produkte, die ich selbst benutze bzw. gerne benutzen würde und empfehlen kann.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Recipe Rating