Kuchen Tartes

Rezept für Blutorangen-Tarte mit Orange curd und weißer Schokolade – blood orange Tart Recipe

Dieses Rezept für Blutorangen-Tarte mit Orange Curd und weißer Schokolade ist echte Fruchtliebe. Ich persönlich bin großer Fan dieser zitrussüßen Keksteig-Creme-Kombi. Die Tarte ist schön knusprig, der Orange Curd gibt eine fruchtige Frische, gekrönt wird die Köstlichkeit noch mit karamellisierten Blutorangen und einem Hauch weißer Schokolade on top.

Blutorangen-Tarte Rezept
Blutorangen-Tarte Rezept

Kann ich das Rezept für Blutorangen-Tarte variieren?

Klar, wie bei fast allen Rezepten gibt es auch hier viele Möglichkeiten, die eigene Kreativität spielen zu lassen, insbesondere was den Orange Curd angeht. Statt Oragensaft kann man auch Zitronen- (dabei evtl. den Zuckeranteil etwas erhöhen) oder Ananassaft verwenden, auch Kiwisaft, falls du welchen bekommst. Dann einfach die Früchte entsprechend austauschen – voilá.
Statt der weißen Schokolade als Topping wären auch Kokosflocken oder gehackte Pistazienkerne großartig. Denkbar wäre auch, Fruchtstücke oder zerbröselte Amarettinis in die Curd einzurühren. Bei der Verwendung von Früchten, eventuell etwas mehr Stärke bei der Zubereitung des Curd verwenden, da die Früchte noch etwas Flüssigkeit abgeben, und diese erst in die lauwarm abgekühlte Creme einrühren.

Blutorangen-Tarte Rezept

Wie sich bei meinem Apfel-Streusel-Tartelettes-Rezept das Karamell vielseitig verwenden lässt, könnte man auch das Orange Curd ein paar Tage aufbewahren und einfach als süßen Brotaufstrich essen.

Blutorangen-Tarte Rezept

Rezept für Blutorangen-Tarte mit Orange Curd und weisser Schokolade

Für 12 Stücke in einer Tarteform* von ca. 35 x 13 cm.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 125 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Apfelessig
  • 30 ml Wasser

Für den Belag:

  • 800 g Blutorangen
  • 100 g Zucker

Für die Füllung:

  • 100 g Zucker
  • 40 g Stärke
  • Salz
  • 4 Eier
  • 175 g Orangensaft
  • 50 g Butter
  • 100 g Vollmilchjoghurt

Für das Topping:

etwas weiße Schokolade

Zubereitung:

  1. Für den Teig den Kümmel im Mörser* fein malen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Den Ofen auf 190° vorheizen. Eine Tarte-Form gründlich einfetten.
    (Am besten eignen sich solche, mit herausnehmbarem Boden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die gefettete Form noch zusätzlich mit Mehl ausstäuben.)
  2. Mehl, Zucker, den geriebenen Kümmel und eine Prise Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die geschmolzene Butter und das Eigelb zum Mehl geben und unterrühren. Wasser und Apfelessig zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig gleichmäßig in die Tarteform drücken, dabei auch den Rand der Form mit Teig auskleiden. Das Ganze 25 – 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Den Teig gut abkühlen lassen.
  3. Für den Belag die Blutorangen so schälen, dass die weiße Haut mitentfernt wird. Die Früchte in Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen. Die Blutorangenscheiben nebeneinander auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.
  4. Nachdem der Teig fertig gebacken ist, die Ofentemperatur auf 220° erhöhen und die Blutorangenscheiben auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten karamellisieren. Abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung Zucker, Stärke und eine Prise Salz in einem Kochtopf gut verrühren. Die Eier ca. 1 Minute mit dem Handrührer* mixen. Die Eimasse und Orangensaft zur Zuckermischung in den Topf geben und über dem heißen Wasserbad unter rühren eindicken lassen.
    Dieses Prozedere dauert eine Weilchen, die Masse muss Kochtemperatur erreichen, bis sie beginnt fest zu werden. Die Konsistenz sollte ähnlich der von weicher Butter sein.
    Die Butter zugeben und unter das Curd rühren, während sie schmilzt. Zuletzt noch den Joghurt unterrühren. Den Curd im Kühlschrank abkühlen lassen.
  6. Sind Teig, Curd und Früchte abgekühlt, den Teig aus der Form heben und mit dem Curd gleichmäßig bestreichen.
    Ich verwende hier gerne eine Winkelpalette* als Hilfsmittel.
    Die Blutorangenscheiben evtl. noch kurz in einem Sieb* abtropfen lassen, dann auf der Tarte verteilen. Jetzt noch die weiße Schokolade auf der groben Seite einer Vierkantreibe* reiben und die Tarte damit bestreuen.
Blutorangen-Tarte Rezept

Rezept für Blutorangen-Tarte mit Orange Curd und weißer Schokolade – blood orange tart recipe

www.gredelin.de
Ein einfaches Rezept für eine fruchtige Tarte
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht einfach Backen, Früchte, Gebäck, Kaffeetisch, Kuchen, Sonntagskuchen, Tarte
Land & Region Deutschland, Österreich, Frankreich
Portionen 12 Stücke
Kalorien 358 kcal

Equipment

  • Tarteform ca. 35 x 13 cm,

Zutaten
  

Für den Teig

  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 125 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Apfelessig
  • 30 ml Wasser

Für den Belag

  • 800 g Blutorangen
  • 100 g Zucker

Für die Füllung

  • 100 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • Salz
  • 4 Eier
  • 175 ml Orangensaft
  • 50 g Butter
  • 100 g Vollmilchjoghurt

Für das Topping

  • etwas weiße Schokolade

Anleitungen
 

  • Für den Teig den Kümmel im Mörser fein malen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Den Ofen auf 190° vorheizen. Eine Tarte-Form gründlich einfetten. (Am besten eignen sich solche, mit herausnehmbarem Boden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die gefettete Form noch zusätzlich mit Mehl ausstäuben.)
  • Mehl, Zucker, den geriebenen Kümmel und eine Prise Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die geschmolzene Butter und das Eigelb zum Mehl geben und unterrühren. Wasser und Apfelessig zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig gleichmäßig in die Tarteform drücken, dabei auch den Rand der Form mit Teig auskleiden. Das Ganze 25 – 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Den Teig gut abkühlen lassen.
  • Für den Belag die Blutorangen so schälen, dass die weiße Haut mitentfernt wird. Die Früchte in Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen. Die Blutorangenscheiben nebeneinander auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.
  • Nachdem der Teig fertig gebacken ist, die Ofentemperatur auf 220° erhöhen und die Blutorangenscheiben auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten karamellisieren. Abkühlen lassen.
  • Für die Füllung Zucker, Stärke und eine Prise Salz in einem Kochtopf gut verrühren. Die Eier ca. 1 Minute mit dem Handrührer mixen. Die Eimasse und Orangensaft zur Zuckermischung in den Topf geben und über dem heißen Wasserbad unter rühren eindicken lassen. Dieses Prozedere dauert eine Weilchen, die Masse muss Kochtemperatur erreichen, bis sie beginnt fest zu werden. Die Konsistenz sollte ähnlich der von weicher Butter sein. Die Butter zugeben und unter das Curd rühren, während sie schmilzt. Zuletzt noch den Joghurt unterrühren. Den Curd im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Sind Teig, Curd und Früchte abgekühlt, den Teig aus der Form heben und mit dem Curd gleichmäßig bestreichen. Ich verwende hier gerne eine Winkelpalette* als Hilfsmittel. Die Blutorangenscheiben evtl. noch kurz in einem Sieb abtropfen lassen, dann auf der Tarte verteilen. Jetzt noch die weiße Schokolade auf der groben Seite einer Vierkantreibe reiben und die Tarte damit bestreuen.

Notizen

Die Kalorienangabe bezieht sich auf ein Stück.
Keyword Blutorangen, Blutorangen-Tarte, Curd, Curdrezept, easy, einfach backen, einfaches Kuchenrezept, Obstkuchen, Orange Curd, Orangen Tarte Rezept, Rezepte mit Orangen, Sonntagskuchen, süßer Brotaufstrich, Tarte Rezept


Gab es bei dir Kuchen am Wochenende? Erzähl mir gerne welchen.

Hab einen herrlichen Tag!

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, freue ich mich sehr über deine Meinung und zeig mir gerne ein Foto auf Instagram (am besten über @hejgredelin oder #gredelin, damit ich es entdecke).

*Amazon-Partnerlink, das heißt, falls du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine minikleine Provision. Ich verlinke ausschließlich Produkte, die ich selbst benutze bzw. gerne benutzen würde 😉 und empfehlen kann.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Recipe Rating